Knüllwald

Erleben Sie die unberührte Natur des Knüllgebirges und wandern Sie durch wunderschöne Täler, Wiesen und Wälder. Bringen Sie den Körper in Bewegung, atmen
Sie frische Luft ein und der Kopf wird frei! Ein Wanderweg der besonderen Art ist der Lochbachpfad. Er ist mit dem Wandersiegel des Deutschen Wanderinstitutes ausgezeichnet worden und führt durch die wildromantische Klamm. Das Knüllgebirge, auch der Knüll genannt, liegt in Hessen, 45 km südlich von Kassel und 15 km westlich von Bad Hersfeld. Die höchsten Erhebungen sind mit 636 m der Eisenberg und das Knüllköpfchen mit 634 m. Seine Grenzen bilden Fluss- bzw. Bachläufe: die Fulda im Osten, die Schwalm im Norden und Westen.Auf den Wanderwegen in der Ferienregion Knüll können Sie mit etwas Glück Rehe, Hirsche oder Wildschweine beobachten. Von vielen Stellen aus hat man einen herrlichen Panoramablick über das Knüllgebirge oder auf die Hohenburg in Homberg.

Die Basaltkuppen ragen aus einem Sockel aus Buntsandstein heraus. Der Knüll ist mit seiner abwechslungsreichen Landschaft für Wanderferien bestens geeignet. Den Wanderer erwartet ein umfangreiches Netz von sehr gut markierten (Rad-)Wanderwegen – darunter Fernstrecken wie örtliche Rundwege. Im Knüllgebirge entspringen die Efze, die Rinne und Beise. Das Knüllgebirge ist dünn besiedelt, stark bewaldet und von vulkanischem Ursprung und ist ein Landschaftsschutzgebiet.