Jakobsweg St. Wendel - Saarbrücken Etappe 1

Von St. Wendel bis Tholey

Diese erste Etappe beginnt an der Wendelinusbasilika in St. Wendel. Die spätgotische, dreischiffige Hallenkirche enthält in dem im Chorraum postierten Hochgrab die fast vollständig erhaltenen Gebeine des Heiligen Wendelinus, des Stadtpatrons und Namensgebers von Sankt Wendel. Von der Basilika führt der Jakobweg auf der „Luisenstraße“ hinunter ins Tal des Todbachs, der ebenso überquert wird, wie der wenig später folgende beschrankte Bahnübergang.

mehr weniger

150 m hinter dem Bahnübergang zweigt die Route nach links in die „Kelsweiler Straße“, in der die „Blies“ überquert wird. Bei Erreichen der Alsfassener Straße biegt der Weg nach links in die „Schulstraße“. Auf der „Danziger Straße“ verlässt der Pilger anschließend St. Wendel. Am Damm der B 41 folgt ein Schwenk nach rechts bzw. in nördlicher Richtung, worauf die Route ca. 1 km weit parallel zur Schnellstraße B 41 verläuft, die über eine Brücke passiert wird. Hinter der Brücke führt der Jakobsweg geradeaus über einen Golfplatz, der zum Wendelinuspark gehört. Dort zweigt die Route nach rechts ab und führt über den Bach zum Wallesweilerhof, einem abgelegenen Ortsteil von Winterbach und Bliesen. In der Ortsmitte des Wallesweilerhofes biegt der Pilgerweg nach links ab und passiert am Ortsausgang die kleine „Annenkapelle“ mit gotischer Madonna und Sebastiansskulptur, die am rechten Wegrand steht. Ab hier verläuft der Jakobsweg für mehrere Kilometer auf einer alten Römerstraße, die bis Tholey führt. Hinter einer Anhöhe kreuzt die Route die L 133 zwischen Bliesen und Winterbach. Man überquert die Straße und geht am Siedlungsrand von Winterbach vorbei bis zu dem am Waldrand gelegenen Sportplatz des Ortes.

Vom Sportplatz führt der Weg hoch zur „Kupp“ (302 m). Kurz vor dem „Marienhof“ erreicht der Pilger den Naheweg (blaues N). Auf dem Naheweg biegt man nach links in Richtung Rheinstraße ab. Man passiert den „Marienhof“ und gelangt auf diesem Höhenweg mit herrlichem Blick auf Alsweiler und Tholey zur B 269, die auf der Alsweiler „Hääd“ überquert wird. Nach ca. 400 Meter, die man in südlicher Richtung (Richtung Rheinstraße) zurücklegt, biegt man nach rechts ab. Auf der „Wendalinusstraße“ erreicht der Pilger Alsweiler und folgt der Hauptstraße fast bis zur Pfarrkirche „St. Mauritius“. Am Springbrunnen (50 m vor der Kirche) zweigt die Route nach rechts in die „Brunnenstraße“ ab, der man bis in die „Gartenstraße“ hinein folgt. Sich links haltend, verlässt der Pilger das Dorf an der Sporthalle vorbei, bevor durch ein kleines Seitental des Alsbaches in den Langwieswald gelangt. Im Wald verläuft der Jakobweg auf Pfaden hinauf zu einer Anhöhe, die eine letzte wunderschöne Aussicht auf das Etappenziel Tholey bietet. Nach etwa 1 km mündet der Feldweg auf die aus dem Wareswald kommende Asphaltstraße, in die man nach links einbiegt. Über die „Varuswaldstraße“ erreicht der Wanderer bald Tholey und im Zentrum des Ortes den Endpunkt der Etappe, die Abteikirche „St. Mauritius“.

 

 

Etappen (1-3)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
14,6 km
AUFSTIEG
274 m
ABSTIEG
177 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
4:16 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 28`5" Nord | 7° 10`21" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 29`2" Nord | 7° 2`15" Ost

Wegzeichen: