Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt Etappe 2 Ost

Von Furth nach Hilpoltstein

Bei der heutigen Etappe entscheiden sich die Wanderer, ob sie die Westroute bevorzugen oder über die Ostroute von Furth nach Hilpoltstein gehen möchten. In diesem Abschnitt wird der Jakobsweg von Furth über Harrlach und weiter Richtung Rothsee beschrieben. Die Etappe ist etwa 20 Kilometer lang.

Unterwegs im Zeichen der Muschel

Von der Marktgemeinde Schwanstetten, zu der auch Furth gehört, richtet man sich nach Südosten. Etwa vier Kilometer lang ist die erste Strecke, die nach Harrlach führt.

mehr weniger

Wiesen und Weiden und große Wälder charakterisieren diesen Abschnitt des Jakobsweges. Das kleine Dorf Harrlach gehört zur Stadt Roth und dem gleichnamigen Landkreis. Es wurde erstmalig um 1344 in einer Kaufurkunde offiziell erwähnt. Viele schöne und erhaltenswerte Baudenkmäler lassen eine Rast in Harrlach unvermeidlich werden. Auf der Holzschuherstraße befinden sich z.B. die ehemalige Mühle und eine Fachwerkscheune. Bauernhäuser, deren Grundmauern teilweise vermutlich schon im 16. Jahrhundert entstanden, liegen in der Straße Zur Geislach. Von Harrlach sind es ca. 6 Kilometer bis ins barock anmutende Allersberg, das um 1254 urkundliche Erwähnung fand. Auch hier kommt man nicht umhin, die schöne Architektur -insbesondere im historischen Ortskern- zu bewundern, bevor man den Weg Richtung Rothsee fortsetzt (etwa sechs Kilometer). Dieser malerische Stausee begeistert Wanderer und Radfahrer gleichermaßen, denn die Wege bieten großartige Ausblicke auf die Landschaft und den eindrucksvollen See mit seinen beiden Staustufen (Vor- und Hauptsperre), die je 500 und 1.700 Meter lang und 11 bzw. 16 Meter hoch sind.

Der malerische Jakobsweg nach Hilpoltstein

Vier Kilometer lang ist nun die letzte Tagesetappe, bei der man am Ufer des Sees entlangwandert und die Aussicht genießt, bevor man den Main-Donau-Kanal überquert und nach Hilpoltstein gelangt. Diese Stadt, die ebenfalls zum Landkreis Roth gehört, erstreckt sich auf einer Fläche von etwa 90km² und wurde um etwa 1280 von Heinrich von Stein gegründet. Bereits 1354 erhielt Hilpoltstein die Stadtrechte und entwickelte sich zu einer kleinen Handelsstadt. Wer sich ein bisschen Zeit nimmt, um dieses Städtchen näher kennenzulernen, entdeckt die vielen malerischen Sehenswürdigkeiten des mittelalterlich geprägten Hilpoltstein, so etwa rund um die ehemalige Burg, in der Altstadt oder dem historischen Adelsviertel.

 

 

Etappen (1-6)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
21,0 km
AUFSTIEG
187 m
ABSTIEG
155 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
5:42 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wetter

StartStartkoordinaten
49° 18`32" Nord | 11° 9`20" Ost

ZielZielkoordinaten
49° 11`16" Nord | 11° 11`30" Ost