Wandern in Hohenlohe

hohenlohe header

Wanderregion Hohenlohe im Nordosten Baden-Württembergs

Hohenlohe ist durch die Zwillingsflüsse Kocher und Jagst, die Hochfläche der Hohenloher Ebene und die Höhenzüge des Schwäbisch-Fränkischen Waldes geprägt. Die abwechslungsreichen Landschaften mit tief eingeschnittenen Tälern machen in der Region die unterschiedlichsten Wandertouren möglich.

Genießerregion Hohenlohe

Ganz Hohenlohe ist ein Feinkostladen mit hervorragender Gastronomie Hier sind Sterneköche zuhause, aber auch regionaltypische Gasthöfe bieten Gutes aus Küche und Keller. Regionale Produkte wie beispielsweise vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein oder Limpurger Rindern werden für die kreative Küche verwendet.

Naturparadies Hohenlohe

Hohenlohe ist eine Region wie aus einem Bilderbuch: Sanfte Hügel, blühende Obstbäume, satte Weiden, idyllische Täler. Das Naturparadies ist als Land der Burgen und Schlösser bekannt. Im Naturparadies warten zahlreiche Freizeitmöglichkeiten neben dem Wandern auf. Der 338 km lange Kocher-Jagst-Radweg kann als Rundweg in 6 Etappen gefahren werden. Die Natur- und Landschaftsführer Hohenlohe bieten spannende Führungen und Wanderungen zur Geologie, auf alten Handelswegen und zu Traditionen und Bräuchen in Hohenlohe – mitmachen lohnt sich.

Kulturregion Hohenlohe

In Hohenlohe ist eine Symbiose zwischen bäuerlicher Kulturlandschaft und Wirtschaftsstandort mit Weltmarktführerstatus entstanden. Die Gegensätze definieren das kulturelle Erscheinungsbild, das sich in einer für den Landstrich typischen Lebensart ausdrückt. Hier das traditionelle, gewachsene Brauchtum. Dort das zeitgenössische Event bis hin zu experimentellen Ausflügen in die kulturelle Utopie. Dieser Lebensstil gefällt Einheimischen und Gästen und macht Hohenlohe zum Kulturereignis. Neben Freilichtspielen wartet auch der Hohenloher Kultursommer mit zahlreichen Konzerten und Veranstaltungen auf.