Schöntal Wanderroute 2



Vom Kloster über die Jagstbrücke hinauf zum Storchenturm und durch den Storchenwald nach Rossach. Rückweg durch die Schelmenklinge.

Sehenswert: Klosterkirche (18. Jh) mit Kreuzgang und Grablege des Ritters Götz von Berlichingen, Neue Abtei mit barockem Treppenhaus (18. Jh.) sowie Jagstbrücke von 1609 mit Hl. Nepomuk von 1720, Storchenturm (14./15.Jh), Schloss Rossach (16.-18.Jh.).

Wir wandern vom Torturm des Klosters entlang der Straße über die Jagstbrücke, biegen am anderen Ufer rechts auf den Parkplatz ein und nehmen dann gleich wieder links den steilen Grasweg (hier auch SAV-Wanderweg 'rotes Kreuz'), der uns steil bis zum Waldrand hinaufbringt. Wir biegen nach links ein und wandern im Wald bis zu einem weiteren querverlaufenden Waldweg. Hier beginnt ein Fußweg, der in einem Bogen hinaufführt. Auf einem Forstweg erreichen wir die Ruine des Storchenturms mit überwältigendem Blick auf Kloster und Jagsttal. Der unbefestigte Forstweg führt hinein in den Storchenwald und erreicht nach ca. 400 m in einem Rechtsbogen nach N bald einen befestigte Forstweg. Wir folgen diesem (hier auch wieder SAV-Wanderweg 'rotes Kreuz') geradeaus. Er verläuft zunächst an der Ostkante der steilen 'Schelmenklinge', tritt schließlich hinaus auf die Feldmark und erreicht bald Rossach am Kinderspielplatz und Friedhof.

Dort biegen wir nach links in einen Fahrweg ein, der uns zum Schloss und zur K 2321 führt, wo wir auf den von Jagsthausen kommenden Rundweg Nr. 7 treffen. Wir biegen links (nach S) auf die K 2321 und wandern - nun gemeinsam mit Nr.7 - 400 m bis zum Waldrand. Hier geht bei einer Notrufsäule nach links ein Forstweg ab, dem wir in Serpentinen hinunter in die 'Schelmenklinge' folgen. Kurz vor Austritt aus dem Wald verlassen wir den Forstweg (und Rundweg Nr.7) und steigen links steil einen Fußpfad den Waldhang hinauf. Oben angekommen, bietet sich ein schöner Blick auf die Berlichinger Kirche. Dem unbefestigten Weg folgen wir, bis wir unterhalb des Storchenturms vorbei am Waldrand wieder auf den Grasweg (hier auch SAV-Wanderweg 'rotes Kreuz') treffen, der uns den Steilhang hinab zur Jagstbrücke in Schöntal zurückführt. Viel Spaß beim wandern.

Wanderkarte