Braunsbach

Rund um Braunsbach und seine Teilorte sind naturnahe Laubwälder mit Berg- und Feldahorn, Eschen, Sommerlinde, Bergulme, Buche, Stiel- und Traubeneiche, Hainbuche, Elsbeere und Wildkirsche anzutreffen. Im zeitigen Frühjahr finden Sie reichhaltige Bestände an Leberblümchen und der Seidelbast zeigt seine violetten Blüten. Die Klebwälder sind mit Blaustern übersät, örtlich ist der Wald-Gelbstern zu finden. Im Mai und Juni blühen Orchideen wie PurpurKnabenkraut und Waldvögelein. Auch der Türkenbund tritt noch in großen Beständen auf. Diese besondere Landschaft will erwandert, beschnuppert, bewundert werden. Sie ist nicht nur Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere, sondern auch Erholungs- und Erlebnisraum für den Menschen. Die beste Wanderzeit ist natürlich der Frühling ab Mitte April, wenn Waldflora, Wiesen und Obstbäume in voller Blüte stehen. Im Sommer kann es besonders im nach Süden ausgerichteten Kochertal sehr heiß werden. Aber der Kocher bietet Ihnen in dieser Jahreszeit ein erfrischendes Bad in sauberem Wasser. Auch in den schattigen Wäldern lässt sich die Mittagshitze ertragen. Der Herbst besticht durch seine Farbenpracht der Laubwälder. Sie können zu dieser Jahreszeit Ihre Wanderungen mit dem Besuch des im Oktober in Braunsbach abgehaltenen Martinimarktes oder einer Kärwe (Kirchweih) in einem der Teilorte verbinden.

 

Unterkünfte

 

 

Wandertouren

 

 

Bürgermeisteramt Braunsbach
Geislinger Straße 11
74542 Braunsbach Telefon +49 (0) 7906 / 940940
Telefax +49 (0) 7906 / 9409494

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.braunsbach.de