Wandern in Hessen

Wanderwelt Hessen

Wanderwelt Hessen

Entdecken Sie die hessischen Wanderregionen und lassen Sie sich durch die herrlichen Mittelgebirgslandschaften zum Wandern einladen. Die Besonderheit: In Hessen wird Ihnen das Wandererlebnis garantiert! Denn Hessen verfügt über eine Vielzahl von Prädikatswanderwegen mit Gütesiegel. „Wer geht, sieht mehr“, wusste schon der große „Wanderphilosoph“ Johann Gottfried Seume vor 200 Jahren. Für diesen Erkenntnisgewinn müsste Seume heute nicht bis Rom und Sizilien marschieren. Gleich hier in Hessen würde er ein Wanderparadies finden. Für ein tolles Wandererlebnis muss man in Hessen keine kilometerlangen Strapazen auf sich nehmen, sondern die Hessen-Extratouren ausprobieren. Eine ständig wachsende Anzahl von Extratouren, bei denen es sich um Halb- und Ganztagestouren handelt, entstehen in allen hessischen Wanderregionen.

Fernwanderwege par Excellence

Ab Wiesbaden steigen die Wanderer in eine der schönsten deutschen Strecken, den Rheinsteig ein; ab Willingen mit seiner Achthunderter-Bergkette oder der Oranier-Sadt Dillenburg in den Rothaarsteig; die Rhön wartet mit ihrem neuen Leitweg „Hochrhöner“ auf und auch im Westerwald geht ein neuer Stern am Wanderhimmel auf: der Westerwaldsteig. Die Qualität der Wanderwege setzt sich auch bei den Übernachtungsbetrieben fort. „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ heißen die Gastgeber, die sich speziell auf die Bedürfnisse von Wanderern eingestellt haben. Hier finden Wanderer auch kurzfristig eine Übernachtung für nur eine Nacht und können sich sicher sein, wanderkundiges Personal mit Gebietskenntnissen des Umlands anzutreffen.

Nationalpark Kellerwald-Edersee
UNESCO-Weltnaturerbe

Der einzige Nationalpark Hessens liegt keine 50 Kilometer südwestlich von Kassel entfernt. Hier am Edersee ist einer der größten zusammenhängenden Buchenwälder Mitteleuropas geschützt. Frei von menschlichem Einfluss getreu dem Motto „Natur Natur sein lassen“ entsteht auf mehr als 90% der Fläche neue Wildnis – Anlass für die weltweite Anerkennung des Nationalparks durch die Internationale Union zum Schutz der Natur (IUCN) und die Ernennung eines Teilgebietes zum UNESCO-Weltnaturerbe durch die internationale Völkergemeinschaft.

Die Wälder des Nationalparks Kellerwald-Edersee bieten das ganze Jahr über einzigartige Naturerlebnisse. Urige Wälder auf Bergkuppen und in Schluchten, Felsen und Blockhalden, naturnahe Quellen und Bäche sowie ruhige Wiesentäler und Waldwiesen bilden die Schätze des Nationalparks - Natur darf Natur sein. Spektakuläre Einblicke in alte und neue Wildnis eröffnen sich entlang des „Urwaldsteigs Edersee“, der durch das Weltnaturerbe führt. Der Steig ist sicherlich der Königsweg für alle, die Schritt für Schritt Wildnis erfahren möchten – lässt er doch auch die bizarren Urwaldreste auf der nördlichen Ederseeseite nicht aus. Die faszinierende „Wildnis von morgen“ kann von Besuchern aber auch auf zahlreichen Rundwanderwegen erwandert werden. 20 reizvolle Wanderwege führen von 12 Wanderparkplätzen aus hinein in die faszinierende Wildnis von Nationalpark und Weltnaturerbe. Wer die weltweite Einzigartigkeit dieser Wälder kennenlernen möchte, ist herzlichst eingeladen, die Weltnaturerbestätte Nationalpark Kellerwald-Edersee zu erwandern.