Wandern im Harz

Wandern im Harz

Der Harz - einzigartige Begegnungen

Eine sagenhafte Naturlandschaft mitten in Deutschland: Dichte Bergfichtenwälder, tiefe Täler und Schluchten zwischen imposanten Felsformationen, aber auch unberührte Moore und lichte Buchenwälder bilden den Nationalpark Harz. Luchse und Rothirsche streifen hier durch das Revier. Der Ruf des Wanderfalken hallt in der Luft. Geheimnisvolle Waldbewohner wie die Wildkatze sind mit Geduld und Glück unter den mächtigen Bäumen auszumachen. Einzigartige Begegnungen im größten Waldnationalpark Deutschlands, dem beliebtesten Wald-Naturwunder der Deutschen laut des Wettbewerbs von Sielmann-Stiftung und Europarc Deutschland e.V. im Jahr 2010.

Der 1990 in Sachsen-Anhalt und 1994 in Niedersachsen gegründete und dann 2006 vereinigte Nationalpark Harz schützt und entwickelt eine einzigartige Mittelgebirgslandschaft mit Wäldern, Mooren und Fließgewässern.

mehr weniger

Üppiges Grün bedeckt häufig kniehoch die Waldböden in den Hochlagen. Moospolster und bizarre Flechtenkrusten überziehen die Bäume am Wegesrand. Die Oberharzer Moore zählen zu den besterhaltenen und beeindruckendsten deutschen Moorlandschaften. Die ausgedehnten Buchenwälder am Nord- und Südrandladen vor allem im Frühjahr und Herbst zu einer Wanderung ein.

Mit Rangern unterwegs

Und mitten drin der sagenumwobene Brocken, die mit 1.141 Metern höchste Erhebung des Harzes und Norddeutschlands. Auf seinen Gipfel führen abwechslungsreiche Wege für geübte und ambitionierte Wanderer. Gemütlicher geht es mit der Brockenbahn. Die nostalgischen Dampfzüge der Harzer Schmalspurbahnen, die schon vor über 100 Jahren im Einsatz waren, verkehren auch auf anderen Strecken, z.B. im Selketal. Wer die Natur rund um den mythen- und artenreichen Berg auf besondere Weise erkunden will, schließt sich einer von Rangern geführten Tour durch die ursprüngliche Bergwildnis an.

Treffpunkt Brockenhaus

Im Herzen des Nationalparks Harz, auf der Kuppe des Brockens, lädt das Brockenhaus zu einer Reise durch die Vielfalt und Magie des Berges ein. Die Gäste erleben auf drei Etagen alles Wissenswerte zur Historie des Berges und seiner Natur. Sie fliegen auf dem Hexenbesen über die dichten Harzwälder zum Brocken und begeben sich auf die Spur so berühmter Brockenwanderer wie Johann Wolfgang von Goethe und Heinrich Heine. Der Brockenurwald mit seiner ursprünglichen Natur und die Hochmoore im Nationalpark Harz sind nur zwei der vielfältigen Lebensräume, die es im Brockenhaus zu erleben gibt. Entlang der Wege sind sonst kaum zu entdeckende Naturschätze für die Besucher lebensecht dargestellt. Einsichten in die komplexen ökologischen Zusammenhänge der Natur und die Vernetzung der Lebensräume werden anschaulich vermittelt. Die Ausbreitung der weltweiten Nationalparkidee und globale Entwicklungen sind in der Ausstellung multimedial aufbereitet und für alle Altersklassen ansprechend präsentiert.

Auf Entdeckertour

Eines der beliebtesten Angebote des Nationalparks Harz für Familien und Gruppen ist der Löwenzahn-Entdeckerpfad bei Drei-Annen-Hohne, der – mit Ausnahme der Winterzeit – täglich bis zum Einbruch der Dunkelheit erkundet werden kann. Die erlebnisreiche Route führt unter anderem zur Träumer-Bank, zur Hör-Eule und zum Barfuß-Pfad und lädt zu einem Naturgenuss mit allen Sinnen ein.

 

Ferienorte

Pilgerwege

Pilgerwege

Prädikatswege

Prädikatswege

Unterkünfte

Unterkünfte

Radfahren in Deutschland

Radfahren in Deutschland

 

Kontakt / Wetter

Harzer Tourismusverband e.V.
Marktstraße 45
38640 Goslar

Telefon +49 (0) 5321 / 34040

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.harzinfo.de