Bad Suderode

Bad Suderode lockt mit Kuren, Wellness und Aktivurlaub der feinen Art

Das filigrane Schnitzwerk der liebevoll restaurierten Holzbalkone an den Gästehäusern kann sicher so manche Begebenheit aus vergangenen Tagen erzählen. Schon 1829 gab es in Bad Suderode (Landkreis Harz) erste Bademöglichkeiten. Heute können die Gäste im modernen Kurzentrum in 32°C warmer Calciumsole baden, bei Qi Gong entspannen oder sich mit warmen Steinen massieren lassen. Der „Behringer Brunnen“ zählt zu den stärksten Calciumquellen Europas. Linderung verspricht das wertvolle Nass vor allem bei Beschwerden der Knochen und Gelenke. Behandlungsmöglichkeiten gibt es aber auch für Kreislauf, Rücken, Atemwege und inzwischen auch für Burn-Out-Betroffene.

Nicht nur in der kalten Jahreszeit locken ayurvedische Massagen mit warmen Ölen und Wohlfühlbäder in der Klangwanne. Nordic Walking oder Wandern auf den 245 Kilometern ausgeschilderter Wege sind ebenso ein Muss wie Fahrten mit der Harzer Schmalspurbahn ins romantische Selketal und ein Ausflug ins 1000-jährige Quedlinburg. Den Duft alter Dampfrösser kann man schon bei der Anreise schnuppern. Ab Quedlinburg fährt man ganz wie zu Urgroßmutters Zeiten auf der 1885 errichteten, ehemaligen „Balkanstrecke“ mit historischen Zügen oder Triebwagen bis in den Kurort. Das Medical-Wellness-Angebot „Gesund mit den 5 Säulen nach Kneipp“ mit Aquagymnastik, Wassertreten, Aromaölmassage, Kräuterölbad in der Klangwanne, Qi Gong, Entspannungstraining, Eintritt in das Calciumsolebad und Gästekarte ist inklusive 5 Übernachtungen ab 352 Euro buchbar.

 

 

Unterkünfte

 

 

Kurverwaltung Bad Suderode
Felsenkellerpromenade 4
06485 Quedlinburg
Telefon +49 (0) 39485 / 510
Telefax +49 (0) 39485 / 51199

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bad-suderode.de