Bad Steben

Romantisch, natürlich, gesund – Tradition und Moderne in Bad Steben

Klein und beschaulich, romantisch und herzlich – so präsentiert sich Bad Steben seinen Gästen. Kraft tanken, ausspannen und einfach das Leben genießen – in dem höchst gelegenen Bayerischen Staatsbad (600m) gelingt dies spielend. In dem romantischen Kurort mit einer über 175-jährigen Geschichte als Mineral- und Moorheilbad verbinden sich Tradition und Moderne: Das stilvolle Kurzentrum mit der Säulenwandelhalle aus dem 19. Jahrhundert und dem Klenzebau ist von einem blumenreichen, großzügigen Kurpark umgeben. Harmonisch fügen sich die neue Therme und die moderne Spielbank Bad Steben in das verträumte Gesamtbild des Ortes ein. Das Flair der stilvollen Kuranlagen und die intakte Natur rundherum – das ist es, was den Reiz des bayerischen Staatsbades ausmacht. Das gesunde Klima der Mittelgebirgslandschaft und die frische, würzige Luft verlocken zum Wandern, Radfahren und Nordic Walken. Tief Luftholen, durchatmen, entspannen – und schon geht es einem besser. Bereits der große Naturforscher Alexander von Humboldt, der mehrere Jahre in Bad Steben gelebt hat, schrieb: „Diesseits des Meeres finde ich wohl nie so einen Ort wieder!“

Bad Steben ist im wahrsten Sinn des Wortes einzigartig, denn seine urgesunde Heilmittelkombination aus Radon, Kohlensäure und Naturmoor ist es auch. Das hochwirksame und gesundheitlich wertvolle Radon erhalten Gäste mit Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden. Bäder mit dem seltenen Edelgas können Schmerzen über Monate hinweg lindern. Die Bad Stebener kohlensäurehaltigen Mineralquellen, die Wiesenquelle und die Max-Marien-Quelle, sind ein wertvolles Geschenk der Natur. Die feinen Perlen der Kohlensäure prickeln bei einem Mineralbad wie Champagner und verwöhnen nicht nur die Gesundheit, sondern auch die Sinne. Zum gesunden Dreiklang trägt auch das Naturmoor, Bad Stebens „braunes Gold“, maßgeblich bei. Die wohltuende Wirkung eines warmen Vollbades oder einer Packung mit Naturmoor spürt man sofort. Muskeln und Gelenke, selbst die inneren Organe, werden angenehm durchwärmt und durchblutet. Eine herrliche Tiefenentspannung für den Körper, aber auch für Ihre Seele. Auch im luxuriösen Wellness-Zentrum verbindet sich traditionelles Heilwissen mit modernen Anwendungen. Basis für die Bad Stebener FichtenZauber-Anwendungen und Frankenwald-Arrangements sind die hochwertigen Essenzen der Fichtennadel. Die berühmte Heilkundige des Mittelalters, Hildegard von Bingen, beschrieb die urgesunde Fichte bereits als „Sinnbild innerer Kraft des Lichts“: Das ätherische Öl regt bei Massagen, Peelings und Wellness-Packungen die Durchblutung an und wirkt dadurch krampflösend und entspannend. Ein vollkommen neues Körpergefühl und geistige Frische versprechen außerdem die „Heißer Schieferstein Massagen“, die exklusiv in Bad Steben angeboten werden. Für diese Massagen wurde eine alte asiatische Massagemethode weiterentwickelt, bei der heiße Steine zur Heilung von Muskelbeschwerden eingesetzt werden. Die natürlichen Schichten des 500 Millionen Jahre alten Schiefer-Gesteins speichern bei einer Bad Stebener Hot-Stone-Massage mehr Wärme als anderes Gestein. Die Wärme kann so bis in tiefe Körperzonen hinein wirken und körpereigene Energiequellen aktivieren.

Das Gesundheits- und Wohlfühl-Angebot des Staatsbades rundet die 2004 eröffnete Therme Bad Steben ab. Mit einzigartigen Klang- und Licht-Erlebnissen in ihren Wasserwelten hebt sich die Therme in der Bäderlandschaft Deutschlands hervor. Ob im Light & Sound Becken, unter Klangduschen oder auf Champagner-Liegen – in allen Badebereichen wird die Therme ihrem Motto „mit allen Sinnen genießen“ gerecht. Der angeschlossene Wellness-Dome wartet darüber hinaus mit Wasser- und Entspannungs-Angeboten – beispielsweise einem Sole-Schwebebecken oder einer modernen Kneipp-Anlage – auf, bei deren Nutzung man nicht nur Spaß hat, sondern die auch gleichzeitig gesundheitsfördernd wirken. Saunafreunde finden ein herrliches Schwitzvergnügen im angrenzenden Saunaland mit Naturbadeteich und großem Garten.

 

 

Tourist-Information
Badstraße 31
95138 Bad Steben Telefon +49 (0) 9288 / 9600
Telefax +49 (0) 9288 / 96010

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bad-steben.de