Wandern in Ahorntal

Ahorntal

Unberührte Schönheit

Das Ahorntal zieht Besucher aus nah und fern in seinen Bann. Immer wieder. Denn im Ahorntal in der Fränkischen Schweiz gibt es so viel zu entdecken. Wussten Sie, dass es im Ailsbach, der sich durch das Tal schlängelt, immense Bachmuschelvorkommen gibt? Auch heute noch. Und das ist längst nicht alles. Das Ahorntal hat sich auch sonst seine unberührte Schönheit bewahrt. Hier buhlen schroffe Felstürme um die Aufmerksamkeit der Besucher, herrliche Wanderwege laden ein. Der Ahorntaler Brauereienweg, der an der Brauerei Held in Oberailsfeld beginnt und über Adlitz mit dem herrlichen Schloss zur Brauerei Stöckel in Hintergereuth führt, ist 24 Kilometer lang.

mehr weniger

Im Sommer können Interessierte in der Falknerei auf Burg Rabenstein alles über die Jagd mit Greifvögeln erfahren. Es werden Flugschauen von erfahrenen Falknern durchgeführt. Oder Sie tauchen in den Untergrund ab – und erkunden die Sophienhöhle. Die Sophienhöhle birgt so manche Überraschung. Denn im Laufe der Jahrtausende hat eine Laune der Natur einzigartige Tropfsteingebilde, Stalagmiten und Sinterfahnen entstehen lassen. In nächster Nachbarschaft erhebt sich auf schmalem Felssporn, mächtig und talbeherrschend, großzügig umgestaltet und teilweise wieder aufgebaut, die Burg Rabenstein, einst Stammsitz der Ritter von Rabenstein.

Unterkünfte

 

Gemeinde Ahorntal
Kirchahorn 63
95491 Ahorntal

Telefon +49 (0) 9202 / 200
Telefax +49 (0) 9202 / 1572

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ahorntal.de