Naturpark Hoher Fläming

Der kleine Ortsteil Raben mit seiner mittelalterlichen Burg Rabenstein gab der Großgemeinde Rabenstein-Fläming den Namen. Noch nicht einmal 200 Menschen wohnen in Raben, aber mit der Burg Rabenstein und dem Naturparkzentrum Hoher Fläming gehört das kleine Dorf zu den meistbesuchten Orten der Region. Mitten im Dorf befindet sich das Naturparkzentrum, idealer Ausgangspunkt für Wanderungen. In der Touristinformation im Naturparkzentrum gibt es Wanderkarten, jede Menge Tipps für Ausflüge in die Region, einen Fahrradverleih, einen Hofladen mit Flämingspezialitäten und eine große interaktive Erlebnisausstellung über den Naturpark Hoher Fläming, die besonders attraktiv für Familien ist. Raben ist umsäumt von zwei schönen Naturschutzgebieten..

Direkt hinter dem Zentrum schlängelt sich das kleine Flüsschen Plane durch das Naturschutzgebiet Planetal am Dorfrand vorbei. Die Plane gehört zu den saubersten und natürlichsten Bächen der Region. Biber und Fischotter kommen hier vor und in den Feuchtwiesen am Ufer wachsen sogar Orchideen. Wer sich vom Dorfkern in Richtung Burg Rabenstein aufmacht, muss das Naturschutzgebiet Rabenstein erklimmen. Oben auf dem Berg angekommen, belohnt der Anblick einer der besterhaltenen mittelalterlichen Burgen Brandenburgs die kleine Anstrengung. Die aus dem 12. Jahrhundert stammende Burg Rabenstein bietet von ihrem Bergfried einen schönen Ausblick über die aus Buchen, Eichen und Kiefern bestehenden Wälder. Raben ist bekannt für seinen Wildreichtum. Damwild, Rehen und Hirschen begegnet man bei einer Wanderung in den weitläufigen, stillen Wäldern fast unweigerlich, manchmal auch dem scheuen Mufflon, einem Wildschaf, das hier noch vorkommt.


 

 

Unterkünfte

 

 

Naturparkzentrum Hoher Fläming OT Raben
Brennereiweg 45
14823 Rabenstein/Fläming
Telefon +49 (0) 33848 / 60004
Telefax +49 (0) 33848 / 60360

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.flaeming.net