Hermsdorf

Hermsdorf mit seinen Ortsteilen Seyde und Neuhermsdorf liegt inmitten eines der schönsten Wandergebiete von Sachsen im Osterzgebirge an der tschechischen Grenze. Fränkische Siedler ließen sich um 1300 wegen des Holzes der riesigen Wälder hier nieder. Holzfäller, Landwirtschaft und Bergbau prägten Hermsdorf zwischen dem Quellgebiet der Wilden Weißeritz und der Gimmlitz. Die typische Waldhufenform der Erzgebirgsorte entstand auch in Hermsdorf. Verschiedene mit Holzverkleidung versehene Häuser sowie die historischen Fachwerkhäuser schmiegen sich verspielt an die Hänge und geben unserem Ort seinen individuellen Reiz. Schon um 1930 wurde Hermsdorf als Ort des Winterurlaubs und der Sommerfrische entdeckt, seit 1980 ist Hermsdorf staatlich anerkannter Erholungsort. Zwei mit Wasserkraft betriebene Mühlen und unser Bauern- und Heimatmuseum zeigen die Arbeit und das Leben auf dem Lande in vergangener Zeit. Die Wanderwege ziehen sich abwechselnd durch Wälder, über Höhen mit schönen Fernsichten und durch die idyllischen Ansiedlungen. Hermsdorf liegt im Landschafts- und Naturschutzgebiet des Osterzgebirges. Auch deshalb ist die Natur noch ursprünglich mit den kleinen Bächen und einer intakten Pflanzen- und Tierwelt. Sommer oder Winter, mit seiner Umgebung ist Hermsdorf ein ausgezeichnetes Erholungsgebiet. Im Winter laden viele Wege mit Anbindung an das gespurte Loipennetz zum Skiwandern ein. Nutzen Sie einen Urlaub, um die Schönheiten unseres Ortes kennen zulernen und das Erzgebirge zu erkunden. Viel Spaß beim wandern in Hermsdorf.

 

Gemeinde Hermsdorf/Erzgebirge
Kirchplatz 2
01776 Hermsdorf/Erzgebirge Telefon +49 (0) 35057 / 51210
Telefax +49 (0) 35057 / 549517

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hermsdorf-erzgebirge.de