Jakobsweg St. Wendel - Saarbrücken

Der Jakobsweg von St. Wendel nach Saarbrücken

Zu Beginn des 2. Jahrtausends entwickelte sich von Spanien aus eine der größten Pilgertraditionen des christlichen Abendlandes: die Reise zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Com-postela. Seither führen nicht nur „alle Wege nach Rom“ oder nach Jerusalem sondern auch in den spanischen Wallfahrtsort im äußersten Westen Europas. Nachdem Pilgerreisen ab der frühen Neuzeit (16. Jahrhundert) zeitweise an Bedeutung verloren, erlebt das Jakobspilgern seit den 1980er Jahren eine erstaunliche Renaissance. 1987 erklärte der Europarat den Jakobsweg zur europäischen Kulturstraße und rief gleichzeitig dazu auf, die Wege der Jakobspilger wiederzubeleben. Seither wird das europaweite Wegenetz jährlich erweitert; in Deutschland vor allem dank der engagierten Arbeit der 1987 gegründeten St. Jakobusgesellschaft e.V.

Durch neu angelegte oder wiederhergestellte Routen ist längst wieder ein ganzes Wege-Geflecht entstanden, das – wie schon im Mittelalter - Länder, Religionen, Kulturen und Menschen miteinander verbindet. Kleine Routen führen zu größeren, die sich wiederum zu vier großen Strängen vereinigen, um schließlich in Spanien in den Camino Francés, den Hauptweg, zu münden. Alle Wege bis hin zu den kleinsten Verästelungen vereinigen sich in Santiago de Compostela an einem Ort. Genauso bündeln sich auf der gelben Jakobsmuschel, die heute als offizielle Wegemarkierung fungiert, alle Strahlen in einem Punkt.

Seit 2010 reicht das Wegenetz der Jakobspilger bis ins nördliche Saarland: Vom 22. bis 24. Oktober 2010 wurde im Rahmen einer dreitägigen Etappenwanderung der Jakobsweg von St. Wendel nach Saarbrücken eröffnet. Der „neue“ Weg, erfolgreiches Ergebnis einer konzertierten Aktion der Jakobusgesellschaft und aller am Weg liegenden Kommunen, verbindet auf einer sehr reizvollen Strecke authentische, Jahrhunderte alte Pilgerorte und -stätten im Sankt Wendeler Land und im Rosenkreis Neunkirchen mit dem Jakobsweg, der vom Kloster Hornbach durch Saarbrücken nach Metz führt. Auf dem Jakobsweg von St. Wendel nach Saarbrücken kann der Pilger nicht nur innerlich einkehren. Entlang der gesamten Route gibt es zudem Rast- und Gaststätten sowie Unterkünfte in unterschiedlichen Kategorien. Die Route St. Wendel – Saarbrücken bildet im Übrigen den ersten Teilabschnitt der Achse Mainz/Bingen – Saarbrücken. Auch der zweite Teilabschnitt, die Verbindung Mainz/Bingen – St. Wendel, soll zeitnah hergestellt werden.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Jakobsweg St. Wendel - Saarbrücken ist in 3 (Tages) Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckeninfos, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks in den Formaten *.ovl (TOP50), *.gpx (Garmin) und *.kml (Google Earth). Viel Spass beim pilgern auf dem Jakobsweg St. Wendel - Saarbrücken.

Wanderkarte