Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt

Jakobsweg Nürnberg - Eichstätt

Der Jakobsweg: Über die historische Pilgerroute von Nürnberg nach Eichstätte

Dieses historische Teilstück des weltbekannten Jakobsweges führt über etwa 90 Kilometer von Nürnberg nach Eichstätt. Der Weg ist gut sichtbar ausgeschildert mit der berühmten Muschel, die das Ziel Santiago de Compostela markiert, und den Strahlen, die die unterschiedlichen Wege dorthin stilisieren. Die Route von Nürnberg nach Eichstätt besteht aus Wanderwegen, hin und wieder sogar aus Pfaden mit entsprechenden Steigungen, die man aber mit gutem Schuhwerk mühelos bewältigen kann.

Der Jakobsweg führt nach Santiago de Compostela

Schon im Mittelalter gehörte Nürnberg zu den bekannten Pilgerzentren, denn von hier aus gelangte man nicht nur nach Rom und Jerusalem, um dort die heiligen Stätten zu besuchen, sondern auch über den Jakobsweg nach Santiago de Compostela im nordspanischen Galicien. Es ranken sich viele Vermutungen um den Ursprung des Pilgerortes. Einige sagen, der Leichnam von Jakobus dem Älteren, der zu den zwölf Jüngern Jesu gehörte, sei in ein Boot gelegt und an die spanische Küste geschwemmt worden. Andere vermuten, dass Theodorus und Athanasius die sterblichen Überreste nach Santiago de Compostela brachten und dort in einem Steingrab beisetzten. Um 830 n.Chr. fand man ein Grab und ging davon aus, dass es das Grab des Heiligen Jakobus sei. König Alfons II. von Asturien ließ daraufhin eine Kirche errichten. Diese wurde zerstört. Jedoch entstand einige Jahrhunderte später -etwa um das Jahr 1077- an derselben Stelle eine neue Kirche. Seit dieser Zeit gehört Santiago de Compostela, neben Jerusalem und Rom, zu den drei bedeutendsten Wallfahrtsorten der Christenheit.

Der Pilgerweg, eine Fußreise in die eigenen Gedanken

Von Nürnberg nach Eichstätt führt der Jakobsweg erst seit dem Jahr 2008 durch den Landkreis Roth. So haben die Pilger, die sich im Zeichen der Muschel auf historische Pfade begeben, nicht nur die Möglichkeit, ihren Gedanken einmal in Ruhe freien Lauf zu lassen. Vielmehr bietet sich die Gelegenheit, zahlreiche Kirchen aus unterschiedlichen Epochen zu besuchen und eine vielfältige Landschaft zu genießen. Zu den großartigen Regionen, die man auf der Pilgerreise durchquert, gehören z.B. der Lorenzer Reichswald, das Fränkische Seenland und der bekannte Naturpark Altmühltal, in dem tiefe Schluchten und atemberaubende Felsmassive die Wanderer beeindrucken.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Jakobsweg von Nürnberg nach Eichstätt ist in 5 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks in den Formaten *.ovl (TOP50), *.gpx (Garmin) und *.kml (Google Earth). Viel Spass beim wandern auf dem Jakobsweg.

 

Länge Dauer Geschwindigkeit Trackpunkte Punktabstand
n/a km n/a n/a km/h n/a n/a m
Höhendifferenz tiefster Punkt höchster Punkt Höhenmeter auf Höhenmeter ab
n/a m n/a m n/a m n/a m n/a m