Fernwanderwege Thüringen

Fernwanderwege Thüringen

Fernwanderwege in Thüringen

Mit dem Thüringer Wald und er Rhön gilt das Bundesland Thüringen als attraktives Wanderland. Es verfügt über kulturell interessante Städte, wie zum Beispiel Erfurt und Weimar. Dabei lässt es seine traditionsreiche Vergangenheit zugleich jung und lebendig erscheinen. Viele Burgen und Schlösser, Klöster und Kirchen zeugen von der wechselvollen Geschichte. Natur und Kultur können hier gleichermaßen entdeckt und genossen werden. Insgesamt bietet Thüringen ein Wanderwegenetz von über 16.000 Kilometern. Alleine 7.000 Kilometer verlaufen durch den Thüringer Wald. Er gilt auch als schönstes Mittelgebirge in Deutschland. Seltene Pflanzen und Tiere können besonders gut in den zahlreichen nationalen Naturlandschaften beobachtet werden. Der wohl beliebteste Nationalpark ist der Park Hainich, der jährlich über 350.000 Besucher aufweist. Hier trifft man auf einen einmaligen Urwald. Der Höhepunkt des Parks ist der Baumkronenpfad mit einer Länge von 300 Metern, der in einer Höhe von 25 Metern durch die Baumwipfel verläuft. Von einer Baumkronenaussichtsplattform in Höhe von 40 Metern kann man einen großartigen Rundblick genießen.

Kaiser Barbarossa

Einer der schönsten und auch ältesten Fernwanderwege ist der Barbarossaweg, der bereits im Jahr 1930 angelegt wurde. Hier wandert man auf den Spuren des alten Kaisers Barbarossa. Dabei soll er der Legende nach immer noch in den Bergen des Kyffhäusers umherirren. Zu den Höhepunkten der Wanderung gehört das Kyffhäuser-Denkmal sowie die dazugehörige Reichsburg. Dabei ist das Denkmal das drittgrößte Denkmal deutschlandweit und wurde auf den Mauern der Reichsburg gebaut. Die Überreste lassen noch die damalige Wehrhaftigkeit erahnen. In der Reichsburg Kyffhausen finden Wanderer den 176 Meter tiefen Brunnen, der der tiefste Brunnen weltweit ist. Neben der beeindruckenden und reizvollen Landschaft wird man auch an vielen Burgruinen, Kulturstätten und Wallfahrtskapellen vorbeikommen. Dabei gehen viele frühchristlichen Spuren auf den Missionar Bonifatius zurück. Außerdem begegnen Wanderlustige zwischen Bad Wildungen und Waldkappel den Installationen einer Künstlerinitiative. Hier trifft man auf ungefähr 150 Kunstwerke, die in freier Natur stehen und Namen tragen, wie zum Beispiel Zuneigung, Rückkehr der Fantasie oder Naturgespräch.

Barbarossahöhle

Ein weiterer schöner und gleichzeitig auch gut zu bewältigender Fernwanderweg ist der Kyffhäuserweg. Er beginnt in der Kurstadt Bad Frankenhausen und führt an der imposanten Barbarossahöhle und vielen Burgruinen vorbei. Bei den Aussichtspunkten Galgenberg und Kattenburg kann man einen traumhaften Ausblick genießen. Die Freunde des Wanderns treffen bei Rottleben auf die Barbarossahöhle, die in jedem Fall besichtigt werden sollte. Jedes Jahr besuchen die Höhle mehr als 100.000 Besucher. Zudem finden in der Höhle auch Theaterveranstaltungen sowie andere Events statt.

Zu den Fernwanderwegen in Thüringen gehört auch der Fränkische Gebirgsweg. Bei dem Durchwandern der Wandergebiete Naturpark Frankenwald, Fränkische Schweiz und Fichtelgebirge kann man eine beeindruckende landschaftliche Vielfalt und zahlreiche Sehenswürdigkeiten entdecken, was das Wander- und Entdeckerherz eines jeden Wanderers erfreut.

Thüringen bietet zahlreiche interessante Fernwanderwege an. Vor allem der Thüringer Wald und die vielen Nationalparks sind sehr reizvoll.