Nurtschweg

Nurtschweg

Teil des E 6 und Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Der 133 km lange Nurtschweg ist einer der bedeutendsten Weitwanderwege des Oberpfälzer Waldes, gleichzeitig ist er ein wichtiges Teilstück des Europa-Wanderweges E6 von der Ostsee bis zur Adria. Im Januar 2013 erhielt er vom Deutschen Wanderverband seine Zertifizierung als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland, zugleich wird er als Alternativ-Route im Goldsteig-Netzwerk des Oberpfälzer Waldes und als neuer Zuweg zur Kammvariante des Goldsteigs angeboten. Den Nurtschweg kann wahlweise bei der Wallfahrtskirche Kappel nördlich der Klosterstadt Waldsassen oder direkt ab Waldsassen gestartet werden. Die Wanderung führt entlang der deutsch-tschechischen Grenze weitgehend abseits der touristischen Zentren. Mit dem Kur- und Wellnessbad Sibyllenbad bei Neualbenreuth, dem Geschichtspark Bärnau-Tachov und dem Schutzhaus Silberhütte als höchstem bewohnten Punkt der Region trifft er auf interessante Ziele.

mehr weniger

Auch die versteckt im Grenzwald liegende Ruine Schellenberg, die historische Mühle Gehenhammer bei Georgenberg, die Freizeitanlage Bäckeröd mit beheiztem Badesee in Waidhaus oder der Atzmannsee in Eslarn laden zum Verweilen. Auch den Zoigl, das Kultbier des Oberpfälzer Waldes, kann man in Eslarn genießen und dazu einen Blick ins Kommunbrauhaus werfen. Im südlichen Abschnitt kann man bei Stadlern den Böhmerwald-Aussichtsturm besteigen oder im Felsmassiv des Hochfels klettern.

Die Wanderregion am Grenzkamm zwischen Oberpfälzer Wald und Böhmerwald mit ihrer abwechslungsreichen und ruhigen Natur- und Kulturlandschaft ist unbedingt entdeckenswert. Oft gelingt auch ein Blick über die alte, inzwischen längst wieder offene Grenze nach Böhmen. Am Wegesrand trifft der Wanderer auf kleine liebenswerte Grenzorte, auf manche versteckte Kapelle und lauschige Rastplätze, bis er den Perlsee vor den Toren Waldmünchens erreicht. Hier endet der Nurtschweg und trifft auf die Goldsteig-Haupttrasse.

Natürlich ist entlang der Route für Einkehr und Übernachtung gut gesorgt, vom familiengeführten Landgasthof bis zum 4-Sterne-Biohotel. Auch ein Angebot „Wandern ohne Gepäck“ mit acht Etappen kann gebucht werden. Eine neue Faltkarte zum Nurtschweg als Goldsteig-Varianten mit allen Anbindungen liegt bis zum Beginn der Wandersaison 2013 vor.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Der Nurtschweg ist in 7 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks im GPX Formate. Viel Spass beim wandern auf dem Nurtschweg.

 

 

Etappen (1-7)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
131 km
AUFSTIEG
2.523 m
ABSTIEG
2.491 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

 

Impressionen

 

 

Kontakt / Wetter

Tourismusarbeitsgemeinschaft Oberpfälzer Wald
Landkreis Schwandorf
Wackersdorfer Straße 80
92421 Schwandorf

Telefon +49 (0) 9433 / 203810

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.oberpfaelzerwald.de