Alter Pilgerweg

Auf den Spuren von Pilgern und Kaufleuten

Vor den Toren Paderborns, nur wenige Kilometer von der Innenstadt entfernt, bietet der „Alte Pilgerweg“ die Gelegenheit, eine Pause vom Alltag einzulegen und eine wunderschöne Tageswanderung durch idyllische Täler und eindrucksvolle Buchenwälder der landschaftlich abwechslungsreichen Paderborner Hochfläche zu unternehmen.

Kulturhistorischer Höhepunkt des Rundwanderweges ist die kleine Kapelle „Zur Hilligen Seele" in der Nähe von Borchen-Dörenhagen, seit mehr als 1000 Jahren ein Ort tiefgläubiger Kreuzverehrung und daher Ziel zahlreicher Pilger und Wallfahrer. Sie steht unter uralten, zum Picknick einladenden Lindenbäumen idyllisch in der offenen Landschaft der Paderborner Hochfläche.

mehr weniger

Der gut 20 km lange „Alte Pilgerweg“ (Abkürzung auf 15 km möglich) folgt in weiten Teilen den Spuren der Wallfahrer, die über die "Via Regia", einer seit dem Mittelalter bestehenden Heer- und Handelsstraße, zur Hilligen Seele pilgerten. Eine Querverbindung ermöglicht eine 11 km lange Nordrunde und eine 14 km lange Südrunde.

Ausgangspunkt des Alten Pilgerwegs ist der Haxtergrund, ein bei den Paderbornern beliebtes Naherholungsgebiet, das vom Ellerbach durchflossen wird. Die Strecke verläuft zunächst am nördlichen Talrand entlang zum "Stern", einem Kreuzungspunkt mehrerer Wege, wo seit 1882 eine Marienstatue zur Erinnerung an die Marienerscheinung in Lourdes aufgestellt ist. Von dort geht es weiter am Ellerbach entlang zur Rudolf-Steiner-Siedlung Schloß Hamborn. Nach den anthroposophischen Grundsätzen der Steiner’schen Lehre werden hier eine Schule mit Internat, ein Sanatorium, ein Altenheim, ein Hofgut mit eigener Käserei, eine Bäckerei, eine Gärtnerei, Werkstätten sowie ein Naturkostgeschäft und ein Café betrieben.

Nach Überquerung der Kreisstraße verläuft der Weg zunächst durch das abgeschiedene Despental und dann, sofern nicht die Abkürzung gewählt wird, weiter hinauf an den Rand des Altenautals. Ein kurzer Abstecher führt von dort ins Tal hinab zur barocken Kluskapelle St. Lucia und zum beliebten Bauernhofcafé Kapellenhof. Durch herrlichen Buchenwald wandert man nun bis zum "Nonnenbusch". Kurz darauf sind schon die großen Lindenbäume zu sehen, die die Kapelle Zur Hilligen Seele umgeben und zu einer Rast einladen. Eine alte Kastanienallee geleitet nun von der Kapelle hinab ins Tal. Nun ist nur noch ein kurzer Anstieg zu überwinden, bevor es kontinuierlich bergab geht und alsbald der Ausgangspunkt wieder erreicht ist.

An zehn "Gedankenpunkten" am Wegesrand sind Zitate und Texte zu lesen, die während der Wanderung zum Nachdenken und Besinnen anregen.

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
20,4 km
AUFSTIEG
428 m
ABSTIEG
423 m
SCHWIERIGKEIT
mittel
ZEIT
6:14 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51° 41′13″ Nord | 08° 47′18″ Ost

ZielZielkoordinaten
51° 41′13″ Nord | 08° 47′18″ Ost

Wegzeichen:
Wiedweg Markierung