Der große D Etappe 3

Der große D Etappe 3

Von Kalberschnacke bis Olpe

Wanderer, die sich dazu entscheiden, der „KulTour“ noch etwas Zeit zu widmen, sollten einen Tag länger einplanen, um Kunst und Natur in Ruhe genießen zu können. Jene, die der Route „Der große D“ weiterfolgen möchten, wandern zunächst unmittelbar am See-Ufer entlang Richtung Nordosten und befinden sich damit bereits mitten im Natur-Erlebnisgebiet Biggesee-Listersee, das mit Wander- und Radwegen, Badestränden und Aussichtspunkten das perfekte Naherholungsgebiet bildet. Einer der schönsten Wanderwege ist der „Bigge-Lister-Weg“, der rund um die gewaltige Seenregion führt, die eine Wasseroberfläche von 876 Hektar hat. „Der große D“ allerdings wendet sich schließlich wieder Richtung Süden und vorbei an Uelhof.

mehr weniger

Bei Voßsiepen erwarten die Wanderer gleich zwei Aussichtspunkte mit großartigen Blicken über den See und die hügelige Landschaft. Sie passieren Wörmge und Hitzendumicke und erreichen vor Dumicke ein weiteres der LandArt-Objekte, das ebenfalls zur „KulTour“ gehört. Dumicke schließlich liegt im gleichnamigen Tal, das sich zwischen Lister und Bigge erstreckt und die historischen Dörfer Voßsiepen, Uelhoff, Hitzendumicke, Bühren und natürlich Dumicke umfasst. Kleine Wanderabstecher bieten der „Soleweg“ und der „Kapellenweg“.

Der Weg nach Olpe

Das Wasserpanorama immer im Blick folgen die Wanderer der Route „Der große D“ über Eichhagen nach Frenkhausen. Der zu Meschede gehörende Ortsteil befindet sich im Feriengebiet Bestwig & Meschede und zeichnet sich durch seine überaus malerische Lage aus. Die Kombination von hügeligem Sauerland und maritimer Biggesee-Atmosphäre ist perfekt, um dem Alltag den Rücken zuzukehren und einfach einmal zu entspannen. Das Ziel dieser Tagesetappe ist die Stadt Olpe, die ihre Bewohner auch liebevoll die „Stadt der tausend Linden“ nennen. Diese wurden seit Beginn des letzten Jahrtausends gepflanzt und schenken Olpe ein ganz besonderes Flair, das durch das jährliche Stadtfest „Olpe feiert unter den Linden“ noch unterstrichen wird. Olpe wurde 1220 erstmals erwähnt und erhielt das Soester Stadtrecht im Jahr 1311. 1819 wurde Olpe schließlich zur Kreisstadt ernannt. Bekannt ist die Stadt an der Bigge für Kleinkunst, Theater, Konzerte und viele andere öffentliche Veranstaltungen. Sehenswertes gibt es fast an jeder Ecke, denn die Liste der Bau- und Bodendenkmäler ist lang. Besonders imposant ist die historische Stadtmauer, die um 1373 errichtet wurde.

 

 

Etappen (1-4)

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
19,8 km
AUFSTIEG
456 m
ABSTIEG
474 m
SCHWIERIGKEIT
schwer
ZEIT
6:14 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

Unterkünfte in der Umgebung

Restaurant-Cafe-Ferienwohnungen "Haus am blauen See"

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
51°04'16" Nord | 7°48'43" Ost

ZielZielkoordinaten
51°01'42" Nord | 7°50'31" Ost

Wegzeichen: