eriskircher_ried

Eriskircher Ried

Von Eriskirch bis Eriskirch

Strecke: Eriskirch – Strandbad/freier Seezugang – Eriskircher Ried – „Panzerbrücke“ – Eisenbahnbrücke – Eriskirch

Ausgangspunkt: Rathaus Eriskirch

Sie wandern vom Rathaus in Eriskirch weg und folgen der Nummer 4 auf den Wanderschildern, zunächst der Schussenstraße, um nach dem Gasthof Anker nach rechts in die Riedstraße einzubiegen, die Sie über den Bahnübergang der Bodensee-Gürtelbahn führt.

mehr weniger

Es geht geradewegs rechts an der kleinen Riedkapelle vorbei, die nach dem Zweiten Weltkrieg von den Bürgern zum Gedenken und Rosenkranzgebet für die vermissten Soldaten aus Eriskirch erbaut wurde. Der Weg führt Sie in Richtung Strandbad geradewegs in das schöne Naturschutzgebiet Eriskircher Ried hinein und so wandern Sie an der Weggabelung nach ca. 300 Metern (beim 2004 neu errichteten schönen Wegkreuz) nach links. So kommen Sie nach wiederum ca. 300 Metern zu einer Halbrechts-Abbiegung der Asphaltstraße. Jetzt sind Sie mitten in einem riesigen Irisvorkommen, das besonders Ende Mai bis Anfang Juni jährlich zigtausende Besucher anlockt, wenn die Riedwiesen vom Zauber dieser wunderschönen Blumen überdeckt werden.

Jetzt können Sie, der kleinen Straße rechts folgend, zum idyllisch gelegenen Strandbad wandern, oder rechts vom Strandbad, auf dem freien Seezugang, den Blick auf den Bodensee, das schweizer Ufer und das, bei guter Sicht, dahinter liegende Alpenpanorama genießen. Hier können Sie aber auch selber grillen. Die Gemeinde legt dort immer geeignetes Brennmaterial bereit. Zur Einkehr lädt Sie die, in den Sommermonaten geöffnete Strandbadgastronomie ein, zu der Sie ohne Eintrittsgeld durch die Strandbadkasse gelangen können.

Wandern Sie auf dem Anfahrtsweg zum Strandbad wieder zurück und folgen Sie nun nach ca. 200 Metern, dem naturnahen Sandweg scharf rechts, der Sie durch das schönste Stück des Riedes, mit weiteren riesigen Vorkommen der Iris-Blumen „iris sibirica“ (Blüte: Ende Mai - Anfang Juni, je nach Vegetation und Frühlingsfortschritt) führt. Über die Schussen bringt Sie die, im Volksmund "Panzerbrücke" genannte Spannbetonbrücke, die noch an die Nutzung des Riedes nach dem Zweiten Weltkrieg als Truppenübungsplatz durch die damaligen Französischen Besatzungstruppen aus dem nahen Langenargener Ortsteil Schwedi, erinnert. Direkt nach dieser Brücke biegen Sie links in die asphaltierte Straße ein, die Sie um unsere Verbands-Kläranlage, eine der modernsten am nördlichen Bodenseeufer, herumführt. Direkt vor dem Bahnübergang biegen Sie links in einen naturnahen Weg ein, der Sie an der Bahnlinie entlang zur neuen Hängebrücke für Fußgänger und Radfahrer bringt. Überqueren Sie hier die Schussen nochmals und wandern Sie geradeaus, der Bahnlinie entlang und neben den Kleingartenanlagen, zurück zur Asphaltstraße, die Sie, den Bahnübergang rechts überquerend, wieder zurück in den Hauptort Eriskirch bringt. Viel Spaß beim wandern!

 

 

Streckeninfo / Karte / Höhenprofil

LÄNGE
4,7 km
AUFSTIEG
3 m
ABSTIEG
2 m
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZEIT
1:07 h
DOWNLOAD
GPX

 

Distance: {0} {2} Elevation: {1}
Distance: {0} {2} Speed: {1}
Distance: {0} {2} Heart Rate: {1}
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/02marker.png
http://www.wanderkompass.de/media/com_gpstools/markers/default.png
#B90F22
4
50
google.maps.MapTypeId.TERRAIN
1
1
1
1
1
1
google.maps.ZoomControlStyle.DEFAULT
google.maps.MapTypeControlStyle.DEFAULT
Distance
Elevation
Speed
Heart Rate
km
kmph
m
km
mi
m
ft
mile/hr
ft/sec
km/hr
m/s

 

 

Unterkünfte in der Umgebung

Gästehaus St. Theresia

 

Koordinaten / Wegzeichen / Wetter

StartStartkoordinaten
47° 37`45" Nord | 9° 31`50" Ost

ZielZielkoordinaten
47° 37`44" Nord | 9° 31`50" Ost