Spessartweg 1

Spessartweg 1

Von Fürsten, Fuhrleuten und Pilgern

Im Frühling 2006 wurden in der Ferienregion Spessart-Main-Odenwald die beiden neuen „Spessartwege“ eröffnet. Beide Wege wurden als „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet und bieten alles, was das Wandererherz begehrt: naturbelassene Wege, eine durchgängige und nachvollziehbare Markierung, Hinweisschilder auf Hotellerie, Gastronomie und Sehenswürdigkeiten und vor allem eine abwechslungsreiche, ursprüngliche Natur mit dichten Waldbeständen, Bächen und herrlichen Ausblicken über das größte zusammenhängende Laubmischwaldgebiet Deutschlands, den Spessart.

Ferienregion Spessart-Main-Odenwald

Das Nahverkehrsangebot in der Ferienregion Spessart-Main-Odenwald ist auf Wanderbedürfnisse abgestimmt und auch die Gastgeber orientieren sich an deren Wünschen. So sind bereits zahlreiche Betriebe mit dem Qualitätssiegel „Wanderfreundlicher Gastgeber“ ausgezeichnet worden.  Der Wanderer wird durchgängig von dem freundlichen grün-blauen Specht begleitet, der stets den richtigen Wanderweg weist. Übrigens leitet sich der Name Spessart von dem mittelhochdeutschen „Spechtshaardt“ (Spechtswald) ab.

Der Spessartweg 1 („Von Fürsten, Fuhrleuten und Pilgern“) ist 57,9 Kilometer lang und durchquert den Spessart in West-Ost-Richtung. Er startet in Aschaffenburg in der Fasanerie (ab Hauptbahnhof Aschaffenburg besteht Beschilderung) und endet in Gemünden (auch hier ist der Weg zum Bahnhof ausgeschildert). Sein Schwerpunkt liegt auf historischen Sehenswürdigkeiten.

Wegemanagement, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks

Spessartweg 1Der Spessartweg 1 ist in 3 (Tages)Etappen eingeteilt, kann aber auch individuell je nach persönlicher Anforderung geplant werden. Der Einstieg ist überall möglich, ebenso die Laufrichtung. Alle Etappen mit Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und GPS-Tracks in verschiedenen Formaten (ovl, gpx, tk und kml) zum kostenlosen downloaden. Viel Spass beim wandern auf dem Spessartweg 1.

 

Wanderkarte