Maximiliansweg Etappe 22

Maximiliansweg

Letzte Etappe auf dem Maximiliansweg

Die 22. und letzte Etappe des Maximilianswegs beginnt am unteren Rand des Gebirgsstocks Staufen. Von hier haben Wanderer direkt einen wunderbaren Ausblick auf den Zwiesel, den mit 1.782 m höchsten Berg des Staufen. Wer einen Abstecher zum Gipfel unternehmen möchte, sollte beachten, dass der Aufstieg als anspruchsvoll bzw. schwierig eingestuft wurde und entsprechende Erfahrung und körperliche Fitness erfordert. Folgen Besucher dem Maximiliansweg selbst, gelangen sie nach einigen Kilometern nach Bad Reichenhall. Die oberbayerische Kreisstadt ist als Kurort mit zahlreichen Solebädern und –quellen bekannt. Wer auf der Suche nach Erholung ist, wird hier ganz auf seine Kosten kommen. Darüber hinaus bietet Bad Reichenhall zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus den Bereichen Geschichte und Kultur. Dazu zählen unter anderem das Schloss Marzoll, das Königliche Kurhaus und die Predigtstuhlbahn, die älteste originale Großkabinenseilschwebebahn der Welt. Auch der Königliche Kurgarten ist einen Besuch wert.

Berchtesgadener Land

Der Maximiliansweg verlässt Bad Reichenhall und führt weiter durch das Berchtesgadener Land. Dabei sind zu beiden Seiten der 22. Teilstrecke des bekannten Wanderwegs atemberaubende Naturschauspiele zu begutachten. Rechts liegt das Lattengebirge, wo unter anderem die „Steinerne Agnes“, eine mehr als ungewöhnliche Felsformation, besichtigt werden kann. Zur Linken befindet sich mit dem Untersberg ein ca. 70 km² großes Bergmassiv. Hier können Wanderer einmalige Ausblicke auf die Schönheit des Berchtesgadener Landes genießen. Bei guter Sicht haben Besucher die Gelegenheit, einen Blick auf den Watzmann, das zentrale Bergmassiv dieser Region, zu erlangen. Am Wegesrand finden sich dazu immer wieder Gasthöfe und Rastplätze, von denen aus Wanderer die beeindruckende Landschaft in aller Ruhe genießen können.

Nach einer Länge von 23 km endet die letzte Etappe des Maximilianswegs in Berchtesgaden, das bereits seit langer Zeit Touristen aus vielen Ländern anzieht. Hier können zum Abschluss des beliebten Wanderwegs noch einmal Kunst, Kultur und Sport in vollen Zügen genossen werden, bevor es auf den Rückweg geht.

Imposante Bergmassive und beeindruckende Landschaften erleben Sie auf dem Maximiliansweg.

 

Wanderkarte


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 27.5 km Bergauf: 693 m Höchster Punkt: 1344 m
  Höhenmeter: 880 m Bergab: 1485 m Tiefster Punkt: 464 m