Maximiliansweg Etappe 2

Maximiliansweg

Hoch auf den Brüggelekopf

Die zweite Etappe des Maximilianswegs verlangt im Vergleich zur ersten Tour schon etwas mehr vom Wanderer. Auf insgesamt 20 km wird ein Höhenunterschied von 685 Metern überwunden. Die höchste Erhebung ist der wunderschöne Brüggelekopf (1.182 Meter).

Wenn sich die Wandergruppe morgens in Wolfurt wieder auf den Weg macht, kann sie die Ortschaft sofort hinter sich lassen und nach Osten weiterziehen. Eine gute Wanderkarte und ein Kompass sind nun unerlässlich, da der Maximiliansweg nicht ausgezeichnet ist. Über die Wiesen geht es bis zu einem Bauerngut und danach rechts in den Wald. Wahlweise kann ein Abstecher zu einem schönen kleinen Wasserfall auf der rechten Seite eingelegt werden. Dann führt der Weg immer weiter über Wiesen und Felder bis zum kleinen Dorf Bereuter, das nur aus ein paar Bauernhäusern besteht. Spektakulär wird die Aussicht ein paar Meter weiter, wo man auf drei Länder (Deutschland, Schweiz und Österreich) hinabblicken kann. In Gitzen trifft der Wanderer dann auf den Hauptweg, dem er einige Zeit folgt. Nun geht es immer weiter über mehrere Anhöhen mit schönen Ausblicken auf die Bergketten. Nach Buggenegg biegt die Gruppe wieder rechts in den Wald ab, bis sie nach einiger Zeit die größere Ortschaft Alberschwende erreicht. Hier gibt es auch Supermärkte und Wirtshäuser für alle Abenteuerlustigen, die eine kleine Stärkung benötigen.

Weitläufige Wiesen und Felder

Anschließend wird der Ort in südöstlicher Richtung wieder verlassen und der Anstieg auf den Brüggelekopf kann beginnen. Oben wartet dann der Alpengasthof Brüggele und eine atemberaubende Aussicht auf den Bodensee, den Bregenzerwald und die weit verteilten Häuser von Alberschwende. Wer sich nicht mehr für den Anstieg gewappnet fühlt, kann es sich auch leichter machen und die Sesselseilbahn nach oben nehmen. Nach dem Brüggelekopf verläuft der Weg weiter über weitläufige Wiesen und Felder, durch romantische Wälder und vorbei an weiteren Gaststätten. Nach einer Flussüberquerung, mittels einer überdachten Brücke, steuert der Wanderer auf den Ort Lingenau zu. Hier darf er sich für den heutigen Tag zur Ruhe begeben, wofür diverse Pensionen zur Auswahl stehen.

Am intensivsten in Erinnerung bleiben wird die Ersteigung des Brüggelekopfs. Wenn möglich unbedingt zu Fuß hoch, um das einzigartige Gefühl der Gipfelerklimmung zu erleben!

 

Wanderkarte


Karte, Streckeninfos, Höhenprofil


  Länge: 20.6 km Bergauf: 1373 m Höchster Punkt: 1180 m
  Höhenmeter: 763 m Bergab: 1109 m Tiefster Punkt: 417 m